Was ist Yoga?

Viele Menschen verbinden mit dem Wort Yoga entweder Gesundheit und Fitness oder anmutig wirkende
Körperstellungen und Entspannung. Das stimmt, aber Yoga umfasst noch viel mehr.

Die Praxis des Yoga bewirkt eine Harmonisierung von Körper, Geist und Seele.

Wir nutzen Yoga für mehr Lebensqualität, Ausgeglichenheit und Energie. Der ideale Einstieg ist das
Hatha Yoga. Es bietet viele Instrumente wie
Körperübungen, Atemübungen, Tiefenentspannung und
Meditation. Im weiteren Sinne gehören auch gesunde Ernährung und positives Denken dazu.

Im Yoga gibt es verschiedene Richtungen. Du lernst bei uns den ganzheitlichen Yoga in der
Tradition von Swami Sivananda. Dieser Yoga vereint verschiedene Yoga Wege für die Förderung
der ganzen Persönlichkeit des Menschen.

Wer kann Yoga üben?

Grundsätzlich kann jeder Yoga üben: Kinder und Senioren, Frauen und Männer, Gesunde und Erkrankte.
Denn je nach körperlicher Verfassung und Lebensumstände können Übungen angepasst werden. Falls
du Beschwerden hast, berate dich als Yoga Anfänger zunächst mit deinem Arzt oder Physiotherapeuten.

Was bringt mir Yoga?

Yoga tut gut, macht Spaß und fördert die Gesundheit. Es als gilt eines der besten "Mittel"
der Stressbewältigung. Das ist wissenschaftlich nachgewiesen. Verspannungen lösen sich,
wodurch stressbedingte Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen gelindert werden oder gar nicht
erst entstehen. Die Abwehrkräfte werden erhöht und das Immunsystem stärkt sich.

Neben besserer Laune und mehr Energie berichten Yoga-Übende von geistiger Klarheit und
erhöhter Konzentration. Auch fördert Yoga Gelassenheit und innere Ruhe. Erfahre selbst wie
Yoga bei dir wirkt, indem du es übst.

Wie sieht eine Yogastunde aus?

Eine klassische Yogastunde dauert eineinhalb Stunden. Zu Hause gehen auch 30 oder 60 Minuten.
Um erst einmal Abstand vom Alltag zu gewinnen, beginnt die Stunde mit einer kurzen Anfangsentspannung.
Dann folgen
Atemübungen (Pranayama), um die Energien zu aktivieren und zu harmonisieren. Gleichzeitig
trainiert Pranayama dein Lungenvolumen und verhilft zu einer besseren Sauerstoffversorgung des Körpers. 

Danach kommen vorbereitende Aufwärmübungen und die eigentlichen Yoga-Stellungen, die den Hauptteil der
Yogastunde ausmachen. Im Laufe des Kurses erlernst du den
Sonnengruß zur Energieaktivierung.

In die Yoga-Stellungen gehst du langsam und bewusst mit tiefer, gleichmäßiger Bauchatmung. Du hältst die
Übung ganz konzentriert und löst sie dann in ruhigen Bewegungen wieder auf.

Zum Abschluss kannst du in einer ausführlichen Tiefenentspannung wunderbar loslassen. Mit neuer Kraft und
Energie
gehst du zurück in den Alltag.

Neugierig geworden? Probiere gleich mit unserem Yoga Video einige Anfängerübungen aus:

 

    Yoga warum?                                           

    Yoga…

    ... steigert Flexibilität
    Kraft und Beweglichkeit werden erhöht, dehnt Muskeln, Sehnen und Bänder, hält Wirbelsäule und Gelenke beweglich

    ... steigert Lebensqualität
    Yoga schenkt Zeit: Yoga Praxis intensiviert Erholungsphasen und lässt uns in aktiven Phasen effizienter und produktiver werden

    ... verbessert die Körperbeherrschung
    Kombination von Kräftigung und Ausdauer steigert die Leistungsfähigkeit und fördert die Ausdauer, regt Herz und Kreislauf an

    ... unterstützt das Gewichts-Management
    Yoga regt den Stoffwechsel an, so werden überschüssige Kalorien verbrannt, auch bei sanften Übungen

    ...fördert die Verdauung
    gezielte Techniken beleben die Verdauungsmuskulatur und erhöhen die Darmtätigkeit.

    Yoga wirkt!                                        

    Yoga…

    ... reduziert Stress
    Symptomen wie Angst, Depression, Ermüdung, Asthma oder Schlaflosigkeit kann mit  Yoga entgegengewirkt werden

    ... beeinflusst die Gesundheit des Körpers
    Körperübungen sensibilisieren und stärken das Immunsystem und beugen damit Infektionen vor

    ... beeinflusst die Gesundheit des Geistes
    Yoga verbessert die Koordination und Reaktion, steigert das Gedächtnis und führt zu einem bewussten Leben im Hier und Jetzt

    ... lässt tiefer durchatmen
    der Atem ist ein besonders mächtiges Instrument um Lebensenergie zu steigern

    ... schenkt Innere Ruhe
    bringt Ausgewogenheit im Energiesystem, Körper, Geist und Seele finden wieder zu einer Einheit, innerer Frieden stellt sich ein

 

    ...was ist Yoga?
    Yoga bedeutet Einheit, Harmonie!

    • Yoga-Übungen sind nicht mit Gymnastik zu verwechseln. Denn nur wenn sich Atmung, Konzentration und Bewegung verbinden, entsteht eine Asana
    • Jede Asana hat eine bestimmte Wirkung auf Körper und Seele.
    • Das angenehme ist bei der Praxis, dass Sie so üben können, wie es Ihre körperlichen Kräfte erlauben.
    • Entspannungseinheiten bringen Wohlgefühl und Harmonie

    ...was beinhaltet Hatha-Yoga?
    Der Hatha-Yoga Weg umfasst

    • Körperstellungen
    • Atemübungen
    • Tiefenentspannung
    • Meditation und positives Denken
    • richtige Ernährung

    Atem ist Lebenskraft

    • Die Atemübungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Yogapraxis. Sie helfen Ihnen, Ihren eigenen Atemrhythmus zu finden.
    • Sauerstoff ist wichtig für alle unsere Stoffwechselvorgänge. Durch tiefes und entspanntes Atmen, wird unser Körper damit versorgt.
    • So können Sie Energie tanken und gesundheitliche Problemen gezielt entgegenwirken